zurück zur Kategorie

Klangzelt “Freies Spiel” No. 1

2,50 

Ähnlich wie bei der erforschten Wirkung von beispielsweise so genanntem White Noise, helfen unsere Klangzelte, das Kind vor unregelmäßigem Lärm zu schützen – so, dass es sich ganz auf die gewünschte Situation einlassen kann.

Dieses Klangzelt lässt das Kind ganz in sein freies Spielen versinken.

Ob im freien Spiel oder zur Unterstützung kreativer Arbeitsprozesse und der Konzentration: Unsere Klangzelte sollen einen geschützten Raum aus Klang schaffen.

Dazu haben wir, spezifisch für jede Kategorie – FREIES SPIEL, FOKUS, ENTSPANNUNG – Geräusche verwendet, die anregend, beruhigend, oder konzentrationsfördernd sind.

Die Klangzelte werden leise abgespielt, sie sind unaufdringlich gestaltet und wirken unterschwellig.

Musik & Komposition: Zeno Moser

Sounddesign: Jens Schalle

Illustration: Christian Walter

 

Ein Ohrenflausen Original

Erschienen im Verlag für Eingemachtes

Zielgruppe: für alle, die sich einen geschützten, akustischen Raum wünschen

Spielzeit: 60 Minuten

Die Komposition aus elektronischen und natürlichen Geräuschen, sowie akustischer Musik wirkt wie ein schützendes Zelt und kann

  • beruhigen und entspannen (trancefördernd), oder auch
  • die Konzentration fördern und Wahrnehmung stimulieren und so klares Denken ermöglichen.

So ahmt beispielsweise das Unterwassergeräusch mit seinen dumpfen, warmen Klängen die Geborgenheit im Mutterleib nach (Klangzelt FOKUS Nr.1).  Die beruhigende Atmosphäre des Waldes vermittelt ein virtuelles Sonnenbad auf einer Waldlichtung: Man kann den lauen, angenehmen Wind, der einem um den Körper weht, förmlich spüren (Klangzelt ENTSPANNUNG Nr.1).

Weitere Informationen rund um dieses Thema haben wir im Blog für euch zusammengestellt.

Als Begleitmaterial haben wir ein ‚offenes‘ Mandala entworfen, das ausgemalt und ergänzt werden kann.

Stimme aus unserem Team

Als Musiker, Komponist und Filmemacher arbeite ich sehr viel mit Klangwelten.
Bei diesem Klangzelt habe ich versucht, eine monotone technische Aktivität lebendig mit beschwingten Naturgeräuschen wie Vögeln zu inszenieren. Die gleichmäßigen rhythmischen Elemente, ähnlich wie in einem Maschinenraum, geben Struktur und treiben an. Dezente musikalische Klänge eines Akkordeons triggern Fantasie und Emotion.

Zeno Moser | Komponist der Klangzelte
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner