Lümmel, Tierische Freundschaft

5,00 

Die Geschichte vom Esel Lümmel ist eine moderne Fabel, die dazu animiert die zentralen Themen Anderssein, Akzeptanz und Selbstbestimmung kindgerecht zu besprechen. Die Kinder erleben im Hörspiel eine witzige und teils absurde Geschichte, die zum Mit-Fühlen bewegt.
Der besondere Humor sorgt für ausreichend Leichtigkeit bei der Betrachtung ernster Themen.

floff publishing:
Lümmel ist kein normaler Esel, ist er nicht, denn Lümmel hat drei anstatt zwei Ohren. Als Lümmel wegen seiner drei Ohren von den anderen Eseln verstoßen wird, trifft er auf die Häsin Lilo. Um Lümmel zu trösten, schlägt Lilo ihm vor, Körperteile zu tauschen. Aus der Häsin und dem Esel werden zwei Ha-sel, aus dem dazu kommenden Fuchs ein Ha-fu-sel. Alle zusammen erleben eine großartige Zeit, bis Lümmel erneut auf die Gruppe der Esel trifft …

Ein Hörspiel über die Verschiedenheit von Lebewesen, die Akzeptanz gegenüber Anderen und die Wichtigkeit von Freundschaft.

Ein Buch von Florian Fickel

Erzählt von Santiago Ziesmer, Gerrit Schmidt-Foß, Michael Habeck, Christian Rode

Spielzeit: 00:58:00

©2008 – floff publishing

Die Theaterinszenierung von Lümmel wurde zum Pflichtbesuch für viele Schulklassen.

Aber auch das Hörspiel eignet sich hervorragend als Impuls, um die zentralen Themen der Geschichte zuhause oder auch in größeren Gruppen oder Schulklassen zu besprechen.

Florian Fickel (Autor und Regisseur) sagt hierzu:

Ich würde mich freuen, wenn Sie die Gelegenheit nutzen, die Kinder nochmals zu fragen, was bei Lümmel eigentlich passiert ist? Warum Lümmel von seinesgleichen ausgestoßen wurde? Ob sich die Kinder so etwas auch in ihrem Freundeskreis oder in der Klasse vorstellen können? Vielleicht gibt es sogar Beispiele, vielleicht haben sie so etwas schon einmal selbst erlebt?

Wie fühlt sich das an, wenn man ausgegrenzt ist? Wie hat es sich wohl für Lümmel angefühlt? Und wie fühlt es sich für den Anführer Landru und seine Eselsgruppe an, den Esel mit den drei Ohren zu verstoßen? Zuerst einmal stark, klar! Aber sind sie dadurch wirklich glücklicher? Nein, sie leben in ihrem „Esels“-Modus weiter …

Wenn Sie möchten, nutzen Sie das Hörspiel als roten Faden Ihres Gesprächs. Spielt es tatsächlich eine Rolle, dass manche anders sind? Warum ist das zu erstmal komisch? Weil ich es nicht kenne? „Und was ich nicht kenne, fresse ich nicht“, sagt der Fuchs.

Auf was kommt es eigentlich wirklich an, wenn man auf andere Menschen trifft? Auf Gemeinsamkeit und Freundschaft, auf Herzlichkeit und Freude. Wie hat zum Beispiel der Fuchs reagiert, als er auf die beiden Ha-sels traf? Am Ende hat die Neugierde überwogen. Und warum? Weil diese seltsamen Tiere zusammen lachten und lachten und lachten. Da spielte es plötzlich keine Rolle mehr, dass es sich eigentlich um höchst komische Tiere handelte

Was heißt das im Umkehrschluss? Dass man mordsmäßig viel Spaß haben kann, wenn man sich nur auf jemanden einlässt. Denn nur so findet echtes Zusammenleben statt!

Scha-Fu-Sel oder Fu-Ra-Ha-Sel? Mit diesem Begleitmaterial sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und neue Tiere entstehen wie im Klammer-Umdrehen!

Stimme aus unserem Team

Das Stück habe ich meinem 5-jährigen Sohn geschrieben, nachdem sich dieser bei meiner Geburtstagsfeier vor einem Gast versteckt hat. Dessen Hautfarbe kannte er nicht und das machte ihn unsicher. Die größte Chance, sich diesen eigenen befremdlichen Gefühlen zu nähern, ist, sich mit den anderen auseinanderzusetzen, sie kennen zu lernen. Mit meinem Stück erhoffe ich mir, Kindern diese Botschaft frühzeitig und über eine ganze Menge Spaß zu vermitteln.

Florian Fickel | floff publishing
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner